Zen Shiatsu
Meridianlehre

nach Shizuto Masunaga

Technik

Durch sanften und festen Druck der Handflächen und Fingerkuppen wird der gesamte Körper aktiviert und anschließend mobilisiert. Dehnungen, Rotationen und das Aktivieren verschie-denster Meridianpunkte wie Leber, Gallenblase, Niere, Harnblase, Magen, Milz, Dickdarm, Dünndarm, Lunge, Herz und Kreislauf sind Bestandteile dieser Massagetechnik.

Intention

Geistig, seelische und körperliche Dysbalancen werden durch einen sanften Schubs animiert sich selbst zu regenerieren und wieder in ihre individuelle und für sich selbst richtige Position zu gehen. Die Selbstheilungs-kräfte sollen bestmöglichst unterstützt werden. Durch den langen und tiefen Druck können sich Emotionen aus dem Gewebe lösen, die dort angesammelt sind. Sie werden zurück in den eigenen Kreislauf und in Bewegung gebracht, wovon der gesamte Organismus auch noch einige Zeit nach der Massage profitieren kann. Alte Lasten können so leichter aufgelöst werden.

Ablauf der Massage

Die Massage findet traditionell auf dem Futon und bekleidet statt. Auf Wunsch kann auch auf der Liege massiert werden. Es empfiehlt sich je nach Wetter warme, angenehme Kleidung wie ein Longsleeve, ein angenehmes T-Shirt und eine lockere Leggings oder Jogginghose - wenn vorhanden Zehensocken - und bequeme Unterwäsche zu tragen.
Bringen Sie sich bei Kälteempfindlichkeit gerne noch ein Paar dicke Socken mit.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.